Substrat unter der Wasserfußbodenheizung: die beliebten Optionen und Installation

Bei der fachgerechten Anordnung der Fußbodenheizung wird die Wärmeenergie am effizientesten genutzt. Um den Wirkungsgrad des Heizsystems zu erhöhen, werden verschiedene Wärme sparende Techniken eingesetzt.

Einer der Hauptaspekte ist ein wärmendes Substrat unter einem mit Wasser beheizten Boden, das die Wärmeströme vom Wasserkreislauf zur sauberen Beschichtung umleitet. Wir werden die Merkmale jedes Dämmdämpfertyps, die Feinheiten der Wahl und die Installation des Streumaterials im Detail verstehen.

Inhalt des Artikels:

  • Der Wert des Isoliersubstrats
  • Anforderungen an das Einstreumaterial
  • Arten von Substraten: Bewertung der Eigenschaften und Merkmale
    • Polystyrolplatten - eine universelle Lösung
    • Korkmaterial - umweltfreundliche Verwendung
    • Eigenschaften des Schaumpolyethylendämpfers
    • Wärmereflektierende metallisierte Substrate
    • OSB und Spanplatten - "trocken" verlegen
  • Substratauswahl nach Basistyp
  • Styling-Technologie: Grundregeln
  • Schlussfolgerungen und nützliches Video zum Thema

Der Wert des Isoliersubstrats

Dämmstoff ist eine Zwischenschicht zwischen Untergrund und Wasserrohr mit Wärmeträger. Der Hauptzweck des Untergrundes - die Erhaltung und Weiterleitung des Wärmestroms nach oben, also im Wohnbereich des Raumes.

Neben der Aufgabe der Wärmespeicherung erfüllt die Zwischenschicht eine Reihe gleich wichtiger Funktionen:

  1. Abdichtung. In Notsituationen hält ein wasserdichter Untergrund Wasser, schützt die unteren Schichten des unterirdischen "Kuchens" und verhindert, dass Wasser in den Keller gelangt. Außerdem wird das Eindringen von Feuchtigkeit vom Estrich zum endgültigen Bodenbelag verhindert.
  2. Wärmedämmung. Die Schicht wirkt als Barriere zwischen den Elementen mit unterschiedlichen Temperaturen. Andernfalls trägt der Kontakt mit einem kalten Boden zur Kondensation bei und verringert die charakteristischen Eigenschaften der Isolierung.
  3. Gleichmäßige Wärmeverteilung. Der Untergrund minimiert die Wahrscheinlichkeit offensichtlicher Temperaturunterschiede - es gibt keine übermäßig warmen oder kalten Zonen. Dieses Merkmal verringert die negativen thermischen Auswirkungen auf die Endbearbeitung von Fußböden, Geräten und Möbeln.
  4. Schallmauer. Die meisten Auskleidungsmaterialien absorbieren den Geräuscheffekt beim Gehen auf dem Boden und verbessern die Gesamtschalldämmung des Raums.

Der Untergrund mildert die Stoßbelastung auf den Untergrund und verteilt den Punktdruck - dies hilft, die Unversehrtheit des Estrichs zu bewahren.

Untergrund unter Wasser

Die Isolierschicht wirkt aufgrund der geringen Wärmeleitfähigkeit des Materials wärmereflektierend - der Hauptenergiestrom rauscht hoch. Ohne Substrat nimmt der Wirkungsgrad des Heizkreises stark ab und die Energiekosten steigen (+)

Mit Anordnung eines WasserbodensWird der Untergrund normalerweise auf die Dämmung gelegt, um eine maximale Wärmespeicherung zu erzielen - der „Thermos-Effekt“ wird implementiert, wodurch der Wärmeverlust verringert wird.

Substrat mit Blasen

Das Pad mit Sprudeln erleichtert die Installation - Sie können verschiedene Optionen für die Platzierung des Heizkreises verwenden, indem Sie die optimalen Stellen für den Anschluss des Systems und die Installation der Steuerungssensoren auswählen

Anforderungen an das Einstreumaterial

Die Eigenschaften des Untergrunds werden in Abhängigkeit von der Art des rauen Untergrunds, der Deckbeschichtung und den Betriebseigenschaften des Wasserbodens ausgewählt. Es gibt jedoch eine grundlegende Liste von Eigenschaften, die jedes Einstreumaterial erfüllen muss.

Kraft und Elastizität. Der Heizkreis ist in der Regel in einen Zementsandestrich eingebettet. Eine erhebliche Belastung auf dem Untergrund selbst haben Wasserleitungenspeziell aus Metall.

Untergrundanforderungen

Auskleidungsmaterial sollte nicht dauerhaft verformt werden, durchhängen und seine Dicke ändern. Es ist wichtig, dass der Untergrund nach dem Entfernen der Lasten die ursprüngliche Form wieder herstellen kann.

Geringe Wärmeleitfähigkeit. Es ist optimal, wenn die Wärmekapazität des Materials mit seiner geringen Dicke kombiniert wird. Das Wasserbodensystem reduziert die Raumhöhe, je nach Untergrundtyp kann die Größe des "Kuchens" 5-15 cm betragen.

Ein positiver Effekt verleiht dem Substrat die Fähigkeit zur Erwärmung, wodurch das Vorhandensein eines Folienfilms mit reflektierenden Eigenschaften sichergestellt wird.

Hohe wasserdichte Eigenschaften. Ein wichtiges Merkmal ist der Prozentsatz der maximalen Wasseraufnahme. Das Material sollte die Feuchtigkeit nicht aufnehmen und durchdringen.

Wasserabweisende Eigenschaften

Zulässiger Wasseraufnahmekoeffizient - nicht mehr als 2-4%. Die Verwendung eines solchen Untergrundes ist zulässig, wenn das Material vollständig trocknen kann, ohne den Boden zu demontieren - allein aufgrund natürlicher Belüftung.

Widerstand gegen Temperaturänderungen. Die angegebenen Eigenschaften des Untergrundes müssen bei unterschiedlichen Temperaturen erhalten bleiben. Bei der Auswahl ist es wichtig, solche Indikatoren als zulässige Betriebstemperaturen zu bewerten. Der Grenzwert beträgt nicht weniger als + 70 ° C.

Zusätzlich zu den angegebenen Anforderungen sollte der Untergrund keine giftigen, schädlichen Substanzen freisetzen. Ein klares Plus - günstiger Preis, einfache Installation.

Praktisches Substrat

Praktisch im Gebrauch - Puzzle-Rätsel. Je nach Art des Designers werden die Matten zu einer Leinwand zusammengefügt - so lässt sich der Heizkreis leicht an die Raumkonfiguration anpassen

Arten von Substraten: Bewertung der Eigenschaften und Merkmale

Verschiedene Wärmedämmstoffe in unterschiedlichem Maße erfüllen die aufgeführten Anforderungen. Platten-Polystyrol ist mehr als andere dem Ideal nahe. In einigen Situationen ist es jedoch ratsam, Alternativen zu verwenden: folierter Polyethylenschaum, Korksubstrat oder feuchtigkeitsbeständige Spanplatte.

Polystyrolplatten - eine universelle Lösung

Styropor - das Ergebnis der industriellen Schaumbildung von Polystyrol. Das fertige Produkt enthält 2% der Hauptkomponente mit Hilfsadditiven und 98% Gas. Die Luft ist in hermetisch abgeschlossenen Zellen eingeschlossen, wodurch das Material die Temperatur gut halten kann.

Die Wärmeleitfähigkeit von Polystyrolschaum mit einer Dicke von 10 cm entspricht einer Holzschicht von 0,35 m, Stahlbeton und Ziegelwänden von 4,8 m bzw. 1,5 m.

Styroporplatten

Die Herstellung von Extrusionsschaumplatten ermöglicht es, ein Substrat mit hoher physikalischer Festigkeit und Dichte zu erhalten. Geschlossene Zellen und ein minimales Porenvolumen gewährleisten die Wasserbeständigkeit des Materials

Technische und betriebliche Eigenschaften von Polystyrolschaum:

  1. Wärmeleitfähigkeit beträgt 0,028-0,034 W / m * K. Der Wert des Indikators ist direkt proportional zur Dichte der Isolierung.
  2. Durchlässigkeit variiert zwischen 0,019-0,015 mg / m * h * Pa. Das extrudierte Material wird durch Extrudieren der Polymerschmelze durch eine Schlitzdüse geformt.
  3. Feuchtigkeitsaufnahme Polystyrol mit einer Dichte von 0,4% ist zehnmal weniger als herkömmlicher Schaum. Die Wärmeleitfähigkeit des Untergrundes bleibt auch bei ständiger Einwirkung von Feuchtigkeit erhalten.

Stärke extrudiertes Polystyrol Das Zusammendrücken mit einer linearen Dehnung von 10% beträgt je nach Art des Materials 0,25 bis 0,50 MPa.

Formen von Polystyrolschaumplatten

Schaumstoffmatten sind in einer praktischen Form zur Montage erhältlich. Vielleicht reibungslose Ausführung einer Abdeckung und mit Pickeln zur Befestigung einer Heizwendel

Schwächen von Polystyrolschaum: relativ geringes Schalldämmvermögen und Entflammbarkeit. Der Untergrund hat Angst vor Lösungsmitteln, Aceton, Terpentin und Kerosin - unter deren Einfluss verformt sich das Material.

Für die Wärmedämmung sollten Sie keinen ungepreßten oder autoklavierten Polystyrolschaum wählen. Diese Sorten sind zerbrechlicher.

Extrudierte oder extrudierte Schaummatten eignen sich als Untergrund für einen wasserbeheizten Fußboden, deren Wärmeleitfähigkeit in etwa gleich ist. Beliebt bei Konsumenten Penoplex Wärmedämmung.

Korkmaterial - umweltfreundliche Verwendung

Cork Pad wird aus zerkleinertem, gepresstem Holzrindengranulat mit verschiedenen Bindemitteln hergestellt. Das Hauptargument für ein solches Substrat ist Natürlichkeit und absolute Umweltfreundlichkeit. Das Material ist hypoallergen und gesundheitlich unbedenklich.

Zusätzliche Vorteile von Kork:

  • Widerstand gegen Verformung - nach kurzfristigen Stoßbelastungen kehrt die ursprüngliche Form zurück;
  • Porosität sorgt für hohe Schallabsorptionseigenschaften;
  • gute Wärmedämmeigenschaften;
  • Bequemlichkeit des Schneidens, Stylings.

Der Korkdämpfer ist in Form von Rollen und separaten Blechpaneelen ausgeführt. Die Produkte unterscheiden sich in der Dicke des Futters: Rollmaterial - 2-4 mm, Korkmatten - 4-10 mm.

Korkrücken

Untergrundeigenschaften: Druckfestigkeit unter Druck von 7 kg / cm² Verformung bis 10%, Materialfeuchtigkeit - ca. 7%, Schallabsorptionskoeffizient auf einer Zehnpunktskala - 8,5

Nachteile von Korksubstrat:

  • Feuchtigkeitsanfälligkeit;
  • Anforderungen an die Abdichtung des Untergrundes;
  • Empfindlichkeit gegenüber großen statischen Lasten.

Die klassische Version des Korkuntergrunds ist besser, nicht unter dem Wasserbodensystem aufzutragen. Für diese Zwecke geeignete Korkabdeckung, bei der die Rolle eines Bindemittels Gummi spielt. Zusätzlich zum Wasserwiderstand verfügt der Dämpfer über verbesserte Schall- und Schwingungsisolationseigenschaften, kann jedoch nicht als völlig natürlich bezeichnet werden.

Korkrücken

Bitumen-Kork-Untergrund (2) ist im Gegensatz zum Gummi-Kork (1) nicht für Wohnräume geeignet. Das Material zeichnet sich durch übermäßige Toxizität und Entflammbarkeit aus

Eigenschaften des Schaumpolyethylendämpfers

Die einfachste und kostengünstigste Lösung ist ein Polyethylenschaumsubstrat. Das Material wird durch Extrusion von Polyethylengranulat hergestellt, gefolgt von Wärmebehandlung und Pressen. Der Ausstoß ist eine elastische Bahn, die mit einer Vielzahl von Luftporen gefüllt ist.

In Abhängigkeit von den Eigenschaften der Struktur werden Schaumpolyethylensubstrate in zwei Gruppen eingeteilt: ungeheftet und geheftet.

Ungenähter Polyethylenschaum besteht aus gasgefüllten Zellen bis zu einer Größe von 3 mm. Die Dicke des Substrats reicht von 0,8 bis 6 mm, die Breite der Rolle beträgt 1-1,5 m.

Die Hauptvorteile eines solchen Substrats umfassen:

  • hohe Feuchtigkeitsbeständigkeit - Wasseraufnahme nicht mehr als 1%;
  • geringe Dicke;
  • niedrige Kosten.

Die Nachteile von nicht genähtem Polyethylenschaum treten jedoch mehr auf. Das Material ist kurzlebig, nutzt sich schnell ab, wird unter das Gewicht gedrückt und verliert schließlich seine Flexibilität. Der Wärmeleitfähigkeitskoeffizient beträgt 0,55 W / (m ° C), was auf eine unzureichende Wärmespeicherung hinweist.

Arten von Polyethylenschaum

Vernetzter Polyethylenschaum (2) hat eine molekulare Struktur, die viel dichter ist als bei nicht genähtem Stoff (1). Während des Herstellungsprozesses werden Vernetzungen gebildet, wodurch die Größe der Luftporen verringert wird.

Vernetzter Polyethylenschaum hat folgende Eigenschaften:

  • phänomenale Stärke;
  • erhöhte Dichte - 33 kg / Kubikmeter, der gleiche Indikator für nicht genähtes Polyethylen - 25 kg / Kubikmeter;
  • hohe Schallabsorption - bis zu 18 dB;
  • niedrige Wärmeleitfähigkeit - 0,031 W / (m ° C);
  • Ausgabeformat in Rollen und Matten, die Dicke des fertigen Produkts - 1-20 mm.

Die Lebensdauer des Substrats beträgt 15 Jahre.

Vernetzter Polyethylenschaum

Minus "genähte" Modifikationen: hohe Kosten. Die beliebtesten Marken von Schaumpolyethylensubstrat: Polifom, Tatfoum, Penolon-R, PPE-Izolon, Izolon-500

Wärmereflektierende metallisierte Substrate

Foliensubstrate sind weit verbreitet. Darüber hinaus können verschiedene Materialien als Basis verwendet werden: plattenextrudierter Polystyrolschaum, nicht extrudiertes Polystyrol, Korkmaterial oder Polyethylenschaum.

In jedem Fall verbessert die metallisierte Folie die anfänglichen technischen Eigenschaften der Basis und verleiht ihr Reflexeigenschaften.

Die reflektierende Außenbeschichtung besteht aus Aluminium und Lavsan. Die Dicke der Folienschicht bestimmt den Grad der Wärmereflexion der Isolierung.

Foliensubstrat

Lavsan oder metallisierte Folie erhöht den Wirkungsgrad des "Wasserbodens" auf 94-98% und sorgt für eine gleichmäßige Wärmeverteilung. Die Beschichtung ist verformungsbeständig und toleriert hohe Belastungen.

Lavsan ist resistent gegen aggressive Umgebungen - das Material behält das Reflexionsvermögen und die Funktionen einer Hydro-Barriere bei, wenn es längere Zeit mit einem Betonestrich in Kontakt kommt.

Würdige Vertreter des wärmereflektierenden Untergrundes auf Basis von Polyethylenschaum: Penofol, Isoflex, Ecofol. Folienisolierung auf Basis von Polystyrolschaum - Sunpol.

OSB und Spanplatten - "trocken" verlegen

Holzrasiermaterialien spielen die Rolle eines Substrats bei der Anordnung eines beheizten Fußbodens unter Verwendung der finnischen Technologie. Das Verfahren beseitigt den festen Betonestrich.

Spanplattensubstrat

Die Essenz der Methode: Der Wasserkreislauf wird in die vorbereiteten Kanäle gelegt. Die Steifheit der Basis wird durch massive Spanplatten oder ein Schienensystem, das an Holzstämmen befestigt ist, gewährleistet

Der Boden auf einem Holzsockel weist eine Reihe von Merkmalen auf:

  • einfache Montage;
  • hohe Festigkeitseigenschaften;
  • Umweltsicherheit;
  • Vielseitigkeit - geeignet zum Veredeln verschiedener Bodenbeläge.

Die schwache Seite des Spanplattensubstrats ist die Feuchtigkeitsanfälligkeit. Um die Wasser- und Wärmeisolationsindikatoren zwischen den Rohren und der Holzbasis zu erhöhen, wird empfohlen, einen dünnen Untergrund zu verlegen. Die beste Option ist Polyethylenfolie.

Substratauswahl nach Basistyp

Die physikalischen Eigenschaften des dekorativen Fußbodens beeinflussen die Wahl der linearen Parameter und die physikalischen Eigenschaften des Substrats erheblich. Je höher das Gewicht des Finishs ist, desto stärker und sicherer sollte der Dämpfer sein.

Keramikfliesen. Wasser Fliesenboden auf Betontechnologie setzen - die Schaltung ist unter einem monolithischen Koppler montiert. Diese Methode ist mit erheblichen Belastungen des Auskleidungsmaterials verbunden.

Wasserboden unter der Fliese

Geeignetes Substrat mit hoher Tragfähigkeit, zB extrudierter Polystyrolschaum. Es können sowohl glatte Matten als auch Überhänge verwendet werden

Laminatböden. Das Hauptkriterium für die Wahl des Untergrunds für einen Warmwasserboden mit Laminatbeschichtung ist der höchste Wärmeeinsparungsindex, da die Paneele selbst keine gute Wärmeübertragung haben.

Laminatböden

Das geringe Gewicht des Laminats übt keinen nennenswerten Druck auf das „Wassersystem“ aus. Dadurch ist es möglich, verschiedene Arten von Futter zu verwenden, auch weiche

Die optimale Lösung ist eine wärmereflektierende Isolierung mit geringer Wärmeleitfähigkeit.

Linoleum Die Montage der Walzenbeschichtung erfolgt auf Gipskartonplatten, OSB oder Sperrholzplatten. Die Platten haben ein beeindruckendes Gewicht, wodurch die Anforderungen an die Festigkeit des Untergrundes verschärft werden. Es wird empfohlen, Polystyrolschaum, Korkoptionen oder Auskleidungen aus vernetztem Polyethylenschaum vorzuziehen.

Lesen Sie mehr über das Gerät, in dem die Fußbodenheizung unter Linoleum geschrieben ist dieser Artikel.

Styling-Technologie: Grundregeln

Die Installation des Untergrunds ist problemlos, die Arbeiten können unabhängig voneinander durchgeführt werden. Die Hauptsache ist, einfache und klare Regeln zu befolgen.

Untergrund verlegen

Die Reihenfolge der Verlegung richtet sich nach der Ausführungsart der Auskleidung: Rollendämmung, Einzelmodule oder Puzzletafeln, die durch eine Rastverbindung miteinander verbunden sind

Allgemeine Anforderungen für die Montage des Untergrunds:

  1. Genaue Berechnung. Vorab muss die Materialmenge unter Berücksichtigung der Auskleidungsmaße ermittelt werden. Optimal, wenn die Dämmung mit möglichst wenigen Fugen ausgeführt wird.
  2. Vorbereitung des Untergrundes. Die Basis muss flach sein. Sie sollten sich nicht besonders auf die Fähigkeit von dichtem Material verlassen, Unregelmäßigkeiten zu maskieren - jedes Produkt wird schließlich die Form einer Basis annehmen.
  3. Abdichtung. Natürliche Komponenten (Korkuntergrund, Spanplatte, OSB) erfordern die Vorinstallation einer Hydro-Barriere. Es reicht aus, ein dichtes Polyethylen zu verlegen.
  4. Anhäufung. Gerolltes Blechmaterial wird ohne Dehnung ausgerollt, es ist zwingend erforderlich, die Wände zu überlappen. Die Platzierung der Platten erfolgt in der Nähe der vertikalen Flächen, die durch 10 cm Dämpfungsband geschützt sind.
  5. Andocken. Aufgerollte Isolationstücher werden überlappt und mit Klebeband fixiert. Platten und Matten sind Ende an Ende gruppiert.

Bei der Anordnung eines warmen Bodens unter dem Laminat muss die Ausrichtung der Platten berücksichtigt werden - sie werden mit einem Rollensubstrat senkrecht zueinander platziert.

Schlussfolgerungen und nützliches Video zum Thema

Bei der Auswahl eines Substrats ist es besser, Produkten berühmter Marken den Vorzug zu geben. Unter den beliebten Marken haben sich sowohl inländische als auch ausländische Unternehmen gut empfohlen.

Das Gerät eines wärmeisolierten Bodens mit Hilfe von extrudiertem Penopleks-Schaumpolystyrol:

Unterlegen des Untergrundes aus Polystyrol "Izolon-500" unter die schwimmende Fußbodenheizung:

Allgemeine Empfehlungen zur Wahl der Isolierung für die Verlegung des Wasserkreislaufs:

Der Wert des Isoliersubstrats unter dem warmen Boden ist schwer zu überschätzen. Die Effizienz und Rentabilität des Heizungssystems hängt in hohem Maße von seiner Qualität sowie von der Einhaltung des Bodenbelags und der Technologie zur Platzierung der „Wasserwendel“ ab.

Auf der Suche nach einem Untergrund unter einem mit Wasser beheizten Boden? Oder haben Sie Erfahrung in der Installation und Verwendung einer bestimmten Art von Isoliermüll? Bitte hinterlassen Sie Kommentare zu dem Artikel, stellen Sie Fragen und nehmen Sie an Diskussionen teil. Das Kontaktformular befindet sich unten.

Infrarot-Kohlenstoff-Fußbodenheizung: Einbaugerätetypen +

Infrarot-Kohlenstoff-Fußbodenheizung: Einbaugerätetypen +Fußbodenheizung

Zur Erhöhung des Komforts in dem Land oder in einer Stadtwohnung wird jetzt Fußbodenheizung System aktiv genutzt. Um ein günstiges Mikroklima der Lage Infrarot-Kohlenstoff-Fußbodenheizung zu erzeug...

Weiterlesen
Schaltpläne von warmem Wasser Fußboden legen: Design und Berechnungen

Schaltpläne von warmem Wasser Fußboden legen: Design und BerechnungenFußbodenheizung

Warmwasser Fußbodenheizung kann eine zusätzliche Quelle sein, oder dienen als Hauptheizung. Wirksamkeit des Systems hängt von einem kompetenten Design. einen Verfahrensschritt und „Zeichnung“ Rohrv...

Weiterlesen
Welche Unterflur- besser: Wasser oder elektrisches

Welche Unterflur- besser: Wasser oder elektrischesFußbodenheizung

All diejenigen, die, dass die warmen Boden glauben - eine moderne Erfindung, sind schlecht irrt. Diese Idee kam die alten Römer, die auf diese Weise erfolgreich ihre Bäder erwärmen - alte Bäder. Se...

Weiterlesen