DIY Gasgenerator: wie man eine selbstgemachte Einheit macht

Gasgenerator - Geräte zur Herstellung von Gas aus Kohle, Brennholz, Holzabfällen und anderen Materialien. Der erzeugte Kraftstoff kann den herkömmlichen Kohlenwasserstoff-Kraftstoff ersetzen - Erdgas für die Heizung zu Hause und Benzin für das Auto.

Die Hauptidee bei der Verwendung eines solchen Geräts ist die Einsparung von Kraftstoffkosten. Die stetig steigenden Kosten für Benzin, Propan und Methan lassen einheimische Handwerker nach alternativen Wegen suchen, um Kraftstoff zu produzieren.

Um einen Gasgenerator mit eigenen Händen herzustellen, müssen Sie dessen Struktur und Funktionsweise verstehen.

Wir werden erklären, wie die Umwandlung von festen Brennstoffen in brennbare Gase stattfindet, wir werden die Konstruktionsmerkmale des Geräts benennen und Beispiele für die Selbstmontage einfacher Geräte geben. Zur besseren Aufnahme von Informationen haben wir den Artikel mit visuellen Diagrammen, Fotos und Videoclips ergänzt.

Inhalt des Artikels:

  • Gasgenerator: Gerät und Funktionsprinzip
    • Brennstoffoptionen für das Kraftwerk
    • Was passiert im Inneren des Gasgenerators?
    • Merkmale der Arbeit verschiedener Konverter
  • Vor- und Nachteile von Gasgeneratoren
  • Arbeitseinheiten hausgemachte Einheit
  • Fertigungstechnik des Gasgenerators
    • Option 1: Ein Beispiel für den Aufbau des Geräts in der Ecke
    • Option 2: Gasgenerator aus zweihundert Liter Fässern
    • Option 3: Selbstgemachtes Modell für ICE
  • Nuancen der Arbeit und des Betriebs von Gasgeneratoren
  • Schlussfolgerungen und nützliches Video zum Thema

Gasgenerator: Gerät und Funktionsprinzip

Der Gasgenerator ist eine Vorrichtung, die flüssigen oder festen Brennstoff zur weiteren Verbrennung in einen gasförmigen Zustand umwandelt, um Wärme zu erzeugen.

Brennstoffoptionen für das Kraftwerk

Die brennstoffbetriebenen oder bergbaulichen Einheiten sind komplexer aufgebaut als Modelle, bei denen verschiedene Arten von Kohle oder Brennholz verwendet werden.

Daher sind es die Festbrennstoff-Gasgeneratoren, die am häufigsten gefunden werden - ein Segen, der Brennstoff für sie ist erschwinglich und billig.

Bildergalerie

Foto von der

Gasversorgung des Kessels für die Heizung zu Hause

Das von hausgemachten Gasgeneratoren gelieferte Gas dient als Brennstoff für Gaskessel und Öfen.

Gasproduktion für Fahrzeuge

Gasgeneratoren liefern Kraftstoff für Fahrzeuge. In vorrangigen Güterbeförderungseinheiten

Produktion von Gas für landwirtschaftliche Geräte

Besonders wirtschaftlich ist die Verwendung von Gas als Kraftstoff für landwirtschaftliche Maschinen.

Gaslampen und Heizungen

Gas aus einer hausgemachten Einheit kann den Betrieb von Gasgeräten sicherstellen, die im Vorortbereich verwendet werden.

Gasversorgung des Kessels für die Heizung zu Hause

Gasversorgung des Kessels für die Heizung zu Hause

Gasproduktion für Fahrzeuge

Gasproduktion für Fahrzeuge

Produktion von Gas für landwirtschaftliche Geräte

Produktion von Gas für landwirtschaftliche Geräte

Gaslampen und Heizungen

Gaslampen und Heizungen

Als fester Brennstoff in einem Gasgenerator verwenden:

  • Holz, Braunkohle und Kohle;
  • Holzpellets aus Holzabfällen;
  • Stroh, Sägemehl und Brennholz;
  • Torfbriketts, Koks;
  • Sonnenblumenkerne schälen.

Besonders sparsame Besitzer ernteten selbst Sägemehlbriketts.

Aus all diesen Brennstoffen kann Gas erzeugt werden. Die Freisetzung von Energie ist abhängig von Brennwert verschiedener Brennstofftypen.

Darüber hinaus wird die Wärme aus der Verbrennung von Rohstoffen im Gasgenerator mehr gewonnen als aus der Verwendung von festen Brennstoffen in Kesseln. Ist die Effizienz der üblichen Holzkessel schwankt zwischen 60 und 70%, dann erreicht der Indikator für den Gaskomplex 95%.

Aber hier ist es notwendig, eine Nuance zu berücksichtigen. Der Kessel verbrennt Brennstoff, um das Wasser zu erwärmen, und der Gasgenerator erzeugt nur Brennstoff. Ohne Heizung, Herd oder Motor ist der Sinn eines selbstgemachten Gasgenerators gleich Null.

Das entstehende Gas sollte sofort verwendet werden - eine Anreicherung in einem Behälter ist wirtschaftlich unrentabel. Dazu müssen Sie abhängig von der Stromversorgung zusätzliche Geräte installieren.

ZIL mit Gasgenerator

In der Sowjetzeit wurden Gasgeneratoren sogar für den Betrieb von Lastkraftwagen eingesetzt, das produzierte Gas reicht für den Betrieb eines Verbrennungsmotors aus.

Was passiert im Inneren des Gasgenerators?

Die Basis des Gasgenerators ist die Pyrolyse von festen Brennstoffen, die bei hohen Temperaturen und niedrigem Sauerstoffgehalt im Ofen auftritt. Innerhalb der Gaserzeugungsvorrichtung finden mehrere chemische Reaktionen gleichzeitig statt.

Diagramm des Gasgenerators

Das Schema eines Industriegaserzeugers ist eine ziemlich komplizierte Installation mit vielen separaten Geräten, von denen jedes seinen eigenen Betrieb hat (+)

Technologisch ist der Prozess der Erzeugung von brennbarem Gas in drei aufeinanderfolgende Stufen unterteilt:

  1. Thermische Zersetzung von Kraftstoff. Der Prozess findet unter Sauerstoffmangelbedingungen statt, die nur zu einem Drittel dem Reaktor zugeführt werden, der für eine normale Verbrennung erforderlich ist.
  2. Reinigung des erzeugten Gases. In einem Zyklon (Dry Swirl Filter) wird die Gaswolke von flüchtigen Aschepartikeln gefiltert.
  3. Abkühlen. Das resultierende Gasgemisch wird abgekühlt und einer zusätzlichen Reinigung von Verunreinigungen unterzogen.

In der Einheit als solche des Gasgenerators ist es der erste Prozess, der stattfindet - die Pyrolyse. Der Rest ist die Vorbereitung des Gasgemisches für die weitere Verbrennung.

Gasgeneratorkreis

Die Pyrolysekammer eines improvisierten Gasgenerators ist in einen Festbrennstoffbunker (1), einen Feuerraum (2) und eine Asche (3) unterteilt.

Am Ausgang der Gaserzeugungsanlage wird ein brennbares Gemisch aus Kohlenmonoxid, Wasserstoff, Methan und anderen Kohlenwasserstoffen erhalten.

In Abhängigkeit von dem bei der Pyrolyse verwendeten Brennstoff werden ihnen auch Wasser in Form von Dampf, Sauerstoff, Kohlendioxid und Stickstoff in verschiedenen Mengen zugesetzt. Nach dem beschriebenen Prinzip funktionieren und Pyrolyse-Heizkesselhohe Effizienz demonstrieren.

Merkmale der Arbeit verschiedener Konverter

Gasgeneratoren für das Gerät und die Technologie der internen Prozesse sind:

  • gerade;
  • umgewandelt;
  • horizontal.

Sie unterscheiden sich in Bezug auf die Luftzufuhr und den Ausstoß des erzeugten Gases.

Direkter Prozess strömt, wenn die Luftmasse von unten abgepumpt wird und der Austritt des brennbaren Gemisches am oberen Rand der Struktur erfolgt.

Umgekehrte Option impliziert die Zufuhr von Sauerstoff direkt zur Oxidationszone. Es ist jedoch das heißeste in der Gaserzeugungsvorrichtung.

Es ist ziemlich schwierig, eine eigenständige Injektion vorzunehmen, daher wird dieses Funktionsprinzip nur in Industrieanlagen angewendet.

Schemata des Gasgenerators

Bei der direkten Gaserzeugung entsteht am Austritt eine große Menge Teer und Feuchtigkeit, was zu aufwendig ist Do-it-yourself-Implementierungen, während die horizontale eine reduzierte Leistung hat, aber ein extrem einfaches Design (+)

In horizontaler Gasgenerator Der Auslass mit Gas befindet sich direkt über dem Rost in der Zone, in der Oxidations- und Reduktionsreaktionen kombiniert werden. Dieser Entwurf ist in der unabhängigen Ausführung am einfachsten.

Vor- und Nachteile von Gasgeneratoren

Ein werksseitig hergestellter Haushaltsgasgenerator ist 1,5- bis 2-mal teurer als ein herkömmlicher Festbrennstoffkessel. Lohnt es sich für diese "Wundertechnik" auszugeben?

Zu den Vorteilen des Einsatzes von Gasgeneratoren gehören:

  • voller Burnout, in den Ofen geladen, und die Mindestmenge an Asche;
  • relativ hoher Wirkungsgrad wenn Sie mit ICE zusammenarbeiten Gaskessel;
  • große Auswahl an festen Brennstoffen;
  • einfache Bedienung und keine Notwendigkeit, den Betrieb der Einheit kontinuierlich zu überwachen;
  • Zeitintervall zwischen NeustartsFeuerstellen - bis zu einem Tag im Wald und bis zu einer Woche in der Ecke;
  • Möglichkeit der Verwendung von unverdünntem Holz - nasse Rohstoffe können nur in einigen Modellen von Gasgeneratoren verwendet werden;
  • Umweltfreundlichkeit des Gerätes - Dieses Gerät hat kein Auspuffrohr, alle entstehenden Gase strömen direkt in den Brennraum des Motors oder Kessels.

Bei Verwendung von feuchtem Holz arbeitet der Generator, die Gasproduktion wird jedoch um 20–25% reduziert. Der Rückgang der Produktivität ist auf die Verdunstung der natürlichen Feuchtigkeit aus Holz zurückzuführen.

Dies führt zu einem Temperaturabfall im Ofen, der den Pyrolyseprozess verlangsamt. Es ist am besten, die Stämme vor dem Laden in die Pyrolysekammer gründlich zu trocknen. Industriegeräte sind vollautomatisch, die Kraftstoffversorgung erfolgt über eine Schnecke aus einem nahe gelegenen Container.

Ein selbstgebauter Gasgenerator ist mit dieser Autonomie nicht zufrieden, aber auch ganz einfach zu bedienen. Es ist nur von Zeit zu Zeit notwendig, den Augäpfeln Kraftstoff zuzuführen.

Gasgeneratorkreis

Die Betriebstemperaturen im Gasgenerator liegen zwischen 1200 und 1500 ° C, sein Körper muss aus Materialien bestehen, die solchen Belastungen standhalten

Es gibt weniger Mängel im Gasgenerator, aber sie sind:

  • schwache Regelbarkeit des Gasvolumens - Wenn die Temperatur im Ofen sinkt, stoppt die Pyrolyse und anstelle des brennbaren Gasgemisches wird am Auslass ein Gemisch von Harzen gebildet.
  • umständliche Installation - Sogar ein selbstgebauter Gasgenerator mit einer durchschnittlichen Leistung von 10 bis 15 kW nimmt einen ziemlich großen Raum ein.
  • Dauer des Anzündens - Bevor der Reaktor das erste Gas produziert, dauert es 20-30 Minuten.

Nach dem „Aufwärmen“ erzeugt der Generator stabil eine bestimmte Menge Gasgemisch, das verbrannt oder in die Luft geworfen werden muss. Um dieses Gerät mit Ihren eigenen Händen herzustellen, benötigen Sie starke Gasflaschen oder dicken Stahl, und das ist eine Menge Geld. All dies zahlt sich jedoch für die Effizienz des Generators und die Billigkeit des ursprünglichen Kraftstoffs aus.

Einige Modelle von Gasgeneratoren sind mit einem Gebläse ausgestattet, andere nicht. Mit der ersten Option können Sie die Kapazität der Installation erhöhen, die Stromversorgung wird jedoch gebunden. Wenn Sie einen kleinen Generator zum Kochen von Lebensmitteln in der Natur benötigen, können Sie mit einem kompakten Gerät ohne Luftgebläse auskommen.

Die meisten selbst gebauten Gaserzeugungsanlagen arbeiten mit natürlichem Schub.

Tragbarer Gasgenerator

Der tragbare 2,4-kW-Gasgenerator, der mit Holz betrieben wird, erleichtert die Zubereitung des Mittagessens außerhalb der Stadt, fernab der Zivilisation (+)

Um ein Privathaus zu heizen, wird ein leistungsfähigeres und flüchtigeres Gerät benötigt. In diesem Fall lohnt es sich jedoch, sich um einen Notstromgenerator zu kümmern, damit Sie bei einem Unfall im Netz über Nacht nicht ohne Stromversorgung oder ohne Heizung auskommen.

Arbeitseinheiten hausgemachte Einheit

Um herauszufinden, wie Sie können Machen Sie einen festen Gasgenerator Mit eigenen Händen müssen Sie die Struktur klar darstellen. Jedes Element hat seinen eigenen Zweck, selbst das Fehlen eines Elements ist inakzeptabel.

Im Koffer sollte ein selbstgebauter Gasgenerator vorhanden sein:

  • ein Festbrennstofftank an der Oberseite der Einheit;
  • Pyrolysekammer, wo der Prozess des Schwelens;
  • Luftverteilungsvorrichtung mit Rückschlagventil;
  • mit Asche reiben;
  • Auslassleitung für das produzierte Gas;
  • Filter reinigen.

In einem selbst hergestellten Generator wird eine ausreichend hohe Temperatur auf dem Holz erzeugt, daher werden strenge Anforderungen an jedes seiner Elemente gestellt. Für das Gehäuse wird haltbares Stahlblech verwendet, und alle Teile im Inneren sind so hitzebeständig wie möglich gewählt.

Um die Dichtheit der Tankklappe im geschlossenen Zustand zu gewährleisten, benötigt der Deckel eine Dichtung. Das billigste Material dafür ist Asbest. Es ist jedoch nicht ungefährlich für die menschliche Gesundheit, es ist besser, im Laden spezielle hitzebeständige Pads auf der Basis von Silikonen oder Silikaten zu finden.

Das Schema des hausgemachten Gasgenerators

Die in der Brennkammer entstehenden Gase werden zunächst mit Luft gemischt und abgekühlt und anschließend in einem Filter aus Blähton oder Sägemehl gereinigt (+)

Der Körper kann entweder zylindrisch oder rechteckig sein. Um die Arbeit zu vereinfachen, werden häufig einige Flaschen für Erdgas oder Eisenfässer benötigt. Einer der Roste am Boden des Feuerraums ist „fest“ verschweißt und der zweite ist so eingebaut, dass er bewegt werden kann. Sie müssen von Schlacke und Asche befreit werden.

Die Luftverteilungseinheit befindet sich außerhalb des Gehäuses. Es versorgt den Ofen mit den notwendigen Sauerstoffmengen, setzt jedoch aufgrund des Rückschlagventils keine brennbaren Gase frei.

Fertigungstechnik des Gasgenerators

Die gaserzeugende Anlage kann auf verschiedene Arten unabhängig voneinander hergestellt werden. Die Wahl hängt hier von der Verfügbarkeit der Materialien und der weiteren Verwendung des erzeugten Gases ab.

Option 1: Ein Beispiel für den Aufbau des Geräts in der Ecke

Stellen Sie sich ein Beispiel für die Herstellung eines nützlichen selbstgemachten Metalleimers mit Deckel vor. Zuerst bereiten wir die Einheit vor, die das vom Einbau in die elektrische Energie erhaltene Gas verarbeitet.

Bildergalerie

Foto von der

Änderung des Kraftstoffsystems des elektrischen Generators

Damit Geräte zur Stromerzeugung mit Gas betrieben werden können, muss das Kraftstoffsystem überarbeitet werden.

Modernisierung der Luftfiltereinheit

Anstelle des zerlegten Luftfilters wird eine Platte mit einem darauf befestigten T-Stück installiert. Ein Kugelhahn und ein Luftfilter sind daran angebracht.

Ersatz von Kunststoffrohren durch Metallanaloga

Um Gaslecks aus dem System zu vermeiden, sollten Kunststoffrohre nach dem Testen durch Metall ersetzt werden.

Verbesserung der Auspuffvorrichtung

Das Abgasrohr ist so ausgeführt, dass das Abgas teilweise in den Ofen geleitet wird. Eine Gasversorgungsleitung ist mit der zweiten T-Düse verbunden.

Änderung des Kraftstoffsystems des elektrischen Generators

Änderung des Kraftstoffsystems des elektrischen Generators

Modernisierung der Luftfiltereinheit

Modernisierung der Luftfiltereinheit

Ersatz von Kunststoffrohren durch Metallanaloga

Ersatz von Kunststoffrohren durch Metallanaloga

Verbesserung der Auspuffvorrichtung

Verbesserung der Auspuffvorrichtung

Nachdem der Verbraucher für den bevorstehenden Betrieb vorbereitet wurde, kann direkt mit dem Bau des Gasgenerators begonnen werden.

Bildergalerie

Foto von der

Metallplatte zur Verstärkung des Eingangs

Schritt 1: Für das Gerät, das in den Generator eintritt, wurden drei Bleche aus einem Eimer herausgeschnitten. Einer von ihnen wurde entsprechend der Form des Eimers gebogen.

Löcher in die Metallplatte bohren

Schritt 2: Zur Befestigung der Platte in ihren Ecken werden Bolzenlöcher gebohrt. Bohren Sie am Boden, etwa 5 cm vom Boden des Eimers entfernt, ein Loch unter das Einlassrohr

Löcher in den Knüppelgasgenerator bohren

Schritt 3: In den Eimer werden Löcher gebohrt, die zu den Plattenlöchern komplementär sind. Dazu wird die Platte auf den Eimer aufgelegt und deren Position markiert.

Einbau des Eingangsrohrs in die Wand des Eimers

Schritt 4: Ein Einlassrohr wird in die Wand des Eimers eingeführt und mit einer Platte durch das Loch verstärkt

Befestigung des Einlaufrohrschweißgerätes

Schritt 5: Die Position des eingehenden Rohrs wird durch Schweißen außerhalb und innerhalb des Eimers festgelegt.

Verarbeitung mit Silikondichtmasse

Schritt 6: Für die Zuverlässigkeit der Kontaktstelle der Platte mit dem Eimer werden die Befestigungspunkte und der Rohreingangsbereich mit Silikondichtmasse bearbeitet

Spezifisches Installationsrohr im Deckel des Eimers

Schritt 7: Der Gaseinlass ist auf die gleiche Weise aufgebaut. Richtig, statt einer Platte sind zwei Gegenstücke montiert. Zum äußeren geschweißten Rohr

Verstärkung des Auslassrohrs oben am Gasgenerator

Schritt 8: Eine Platte mit einem Gasauslass, der als interner Zähler herauskommt, wird auf ein Hochtemperaturdichtmittel montiert und mit Schrauben befestigt

Metallplatte zur Verstärkung des Eingangs

Metallplatte zur Verstärkung des Eingangs

Löcher in die Metallplatte bohren

Löcher in die Metallplatte bohren

Löcher in den Knüppelgasgenerator bohren

Löcher in den Knüppelgasgenerator bohren

Einbau des Eingangsrohrs in die Wand des Eimers

Einbau des Eingangsrohrs in die Wand des Eimers

Befestigung des Einlaufrohrschweißgerätes

Befestigung des Einlaufrohrschweißgerätes

Verarbeitung mit Silikondichtmasse

Verarbeitung mit Silikondichtmasse

Spezifisches Installationsrohr im Deckel des Eimers

Spezifisches Installationsrohr im Deckel des Eimers

Verstärkung des Auslassrohrs oben am Gasgenerator

Verstärkung des Auslassrohrs oben am Gasgenerator

Eine Düse, die Gas aus der Anlage entfernt, muss mit einem Filter versehen sein, da Kohle setzt bei der Verbrennung viel Feinnebel und Staub frei.

Bildergalerie

Foto von der

Materialien zur Herstellung des Filters

Schritt 9: In der verwendeten Filtervorrichtung eine leere Farbdose und ein Stück Schaumgummi

Bildung von Löchern in der Dose

Schritt 10: Löcher werden in den Boden und in den Deckel der Blechdose geschnitten

In die Ufer passen Moosgummi

Schritt 11: Schaumgummi in den Tankhohlraum geschnitten wird gelegt

Einbau des Filters für das produzierte Gas

Schritt 12: Der auf die oben beschriebene Weise aufgebaute Filter wird vor dem Auslassrohr im Inneren des Gasgeneratortanks installiert

Materialien zur Herstellung des Filters

Materialien zur Herstellung des Filters

Bildung von Löchern in der Dose

Bildung von Löchern in der Dose

In die Ufer passen Moosgummi

In die Ufer passen Moosgummi

Einbau des Filters für das produzierte Gas

Einbau des Filters für das produzierte Gas

Nachdem Sie den Bau eines hausgemachten Gasgenerators abgeschlossen haben, müssen Sie dessen Funktionsfähigkeit überprüfen.

Bildergalerie

Foto von der

Verbindung zum Generator

Das Testen der Arbeit eines selbstgemachten Gasgenerators wird am besten unter freiem Himmel durchgeführt

Brennstoffladung in den Ofen

Stein oder Holzkohle wird in den Gasgeneratorofen gelegt, wonach das System gezündet wird

Dichtheitsprüfung mit Gasanalysator

Zusätzlich zur Funktionalität und Leistung des Systems sollten Sie alle Verbindungen überprüfen, falls erforderlich, um Problembereiche mit einem Gasanalysator zu ändern

Den Stecker am Einlass anbringen

Um den Verbrennungsprozess zu stoppen, sind Stopfen am Einlass hilfreich. Sie stoppen den Luftstrom in das Gerät.

Verbindung zum Generator

Verbindung zum Generator

Brennstoffladung in den Ofen

Brennstoffladung in den Ofen

Dichtheitsprüfung mit Gasanalysator

Dichtheitsprüfung mit Gasanalysator

Den Stecker am Einlass anbringen

Den Stecker am Einlass anbringen

Option 2: Gasgenerator aus zweihundert Liter Fässern

Für ein Fass benötigt der selbstgemachte Gasgenerator ein Paar Tanks in 200 Litern. Einer von ihnen wird in die anderen zwei Drittel eingefügt.

Der darunter gebildete Raum wird als Brennkammer genutzt und der obere Teil ist ideal für einen Brennholz- oder Pelletbunker.

Brennkammer und Reinigungsfilter

Im Inneren des Zylinders schwelt Gas, und außerhalb des Zylinders wird der alte Feuerlöscher im Reinigungsfilter von nicht brennbaren Verunreinigungen befreit

Auf der Seite in Höhe der Pyrolysestrecke ist das Rohr mit einem Querschnitt von 50 mm für die Luftinjektion angeschweißt, und näher am Deckel ist das Abgasrohr angeschweißt. In den Boden des inneren Laufs schneiden Sie das Loch für den Strom von Kraftstoff in die Brennkammer und an der Unterseite der Außentür angebracht Blasen.

Es bleibt nur zu veranlassen, dass die Filter das Gasgemisch reinigen, bevor es in den Kessel überführt wird. Dazu benötigen Sie gebrauchte Feuerlöscher oder Rohrstücke ähnlicher Größe.

Oben dicht verschlossen und unten an der konisch angeschweißten Düse, an deren Ende sich eine Armatur zum Entfernen der Asche befindet. Dann wird ein Seitenrohr zur Zufuhr des zu reinigenden Gasgemisches und ein Hahn für bereits gefiltertes Gas in die Abdeckung geschnitten.

Filterzyklon

Die anfängliche Reinigung des Gases von Ruß- und Ascheteilchen erfolgt aufgrund der Zentrifugalkräfte im Außenfilter für die Grobreinigung (+)

Um die Temperatur des brennbaren Gases zu senken, wird ein Kühlkörper aus mehreren Rohren mit einem Durchmesser von 10 cm hergestellt. Sie sind untereinander durch kleine Düsen verbunden.

Für die endgültige Reinigung des Gases installieren Sie einen weiteren Filter mit Blähton, kleinen Metallscheiben oder Sägemehl. Letzteres darf nur verwendet werden, wenn das einströmende Gas bereits abgekühlt ist, da es sonst zu einem Brand kommen kann.

Aus der Gasflasche macht sich ein "Herd". Anweisungen zum Erstellen eines primitiven Ofens finden Sie in dieser Artikel.

Option 3: Selbstgemachtes Modell für ICE

Für ein Auto oder Motorrad wird ein hausgemachter Gasgenerator in einem ähnlichen Muster hergestellt. Nur hier ist es notwendig, die Größe der Anlage auf ein Minimum zu reduzieren. Das Mitführen einer schweren Maschine ist teuer und sieht nicht sehr ästhetisch aus.

Um es sich leichter zu machen, ist es für die Fahrzeugversion des Generators am besten, die Zylinder unter dem Gas herauszunehmen. Vor dem Schweißen ist unbedingt darauf zu achten, dass sich im Propantank bereits kein Anhaltspunkt befindet, da sonst eine kleine Explosion auftreten kann. Dazu das Flaschenventil abschrauben und den Behälter bis zum Auge mit Wasser füllen.

Selbst gemachter Gasgenerator

Um das brennbare Gemisch am Ausgang der Anlage abzukühlen, können Sie einen konventionellen Heizkörper anpassen.

Zunächst produziert der Autogaserzeuger zu heiße Gase. Sie müssen unbedingt gekühlt werden. Andernfalls können sich heiße Motorteile spontan entzünden. Außerdem hat der erhitzte gasförmige Kraftstoff eine geringe Dichte, weshalb es einfach problematisch ist, ihn in den Zylindern zu verbrennen.

Ein selbstgebauter Gasgenerator für ein Auto kann im Kofferraum oder auf einem Anhänger montiert werden.

Die zweite Methode ist vorzuziehen wegen:

  • einfache Reparatur;
  • Möglichkeiten, die Gaserzeugungseinheit in der Garage zu lassen;
  • das Vorhandensein von freiem Platz im Kofferraum;
  • die Möglichkeit, die Anlage für andere Zwecke als die Kraftstoffversorgung im Verbrennungsmotor zu nutzen.

Haben Sie keine Angst vor Unebenheiten. Beim Springen auf Unebenheiten wird fester Brennstoff in der Brennkammer geschüttelt, was nur zu einer besseren Vermischung und Verbrennung beiträgt.

Nuancen der Arbeit und des Betriebs von Gasgeneratoren

Es ist wichtig zu beachten, dass das von der Anlage erzeugte Gas geruchlos und giftig ist. Wenn das Schweißen von Metallteilen des Gasgenerators fehlerhaft sein wird, dann können die Probleme nicht vermieden werden.

Für den natürlichen Luftstrom in der Brennkammer können um den Umfang der Mantelbohrungen 5 mm gebohrt werden. Alle Installationsarbeiten und Leistungskontrollen sollten in einer gut belüfteten Werkstatt oder auf der Straße durchgeführt werden.

Gasgenerator anzünden

Das Anzünden eines Festbrenngasgenerators unterscheidet sich nicht von der Zündung eines Holzofens. Brennholz oder eine andere Brennstoffvariante wird hineingelegt und anschließend mit einem Splitter in Brand gesetzt.

Nach der Zündung wird das Ventil abgedeckt, um den Sauerstoffstrom in die Brennkammer zu begrenzen. Damit der hausgemachte Gasgenerator ordnungsgemäß funktioniert, müssen Sie die Ausgabe des resultierenden Gasgemisches und die Sauerstoffzufuhr richtig einstellen.

Bevor mit der Herstellung eines Gasgenerators begonnen werden kann, müssen technische Berechnungen durchgeführt werden Berücksichtigen Sie den Verbrennungsbereich und die Art des Kraftstoffs sowie die erforderliche Ausgangsleistung und die vorgesehene Betriebsart arbeiten.

Schlussfolgerungen und nützliches Video zum Thema

So verwenden Sie einen Holzkohlengasgenerator als Kraftstoffversorger für ein kleines Auto:

Ein einfacher Gasgenerator für Propanflaschen:

Das Gerät des Holzgasgenerators:

Die oben genannten Methoden eignen sich zur eigenständigen Herstellung eines effektiven Gasgenerators. Aber die Modelle dieses Gerätes gibt es noch viel mehr. Einige von ihnen sind leichter zu machen, andere schwieriger.

Bei der Montage des Geräts ist vor allem auf die Qualität der Schweißnähte zu achten, da sonst Gaslecks und Explosionen auftreten können. Wenn alles richtig gemacht wurde, hat der Gasgenerator eine ordnungsgemäße Lebensdauer von 10-15 Jahren. Und dann brennt das Metall des Gehäuses durch und Sie müssen alles neu machen.

Haben Sie praktische Montagefähigkeiten oder Erfahrungen mit einem selbstgebauten Gasgenerator? Bitte teilen Sie Ihr Wissen und stellen Sie Fragen zum Thema des Artikels in den Kommentaren unten.

Gashalter Antonio Merloni: Modelle der italienischen Firma Antonio Merloni

Gashalter Antonio Merloni: Modelle der italienischen Firma Antonio MerloniGasausrüstung

Für den Bau autonomer Lebenserhaltungssysteme für Landhäuser werden häufig Gasspeicher eingesetzt - mobile oder stationäre Tanks für Erdgas. Die Wahl des Gasspeichers sollte verantwortungsbewusst ...

Weiterlesen
Wie man einen Gaskühlschrank Propan eigenen Händen machen

Wie man einen Gaskühlschrank Propan eigenen Händen machenGasausrüstung

Vielmehr lange Geschichte der Kältetechnik durch das Auftreten von verschiedenen Arten von Haushaltskühlschränken gekennzeichnet. Unter den bestehenden Strukturen kann Haushalt Absorber gefunden we...

Weiterlesen
Gasschläuche: Typen von Schläuchen für Gas + wie das Beste zu wählen

Gasschläuche: Typen von Schläuchen für Gas + wie das Beste zu wählenGasausrüstung

Da die ersten Gasgeräte und bis vor kurzem der einzigen Stahlrohre verbinden.Jetzt hat sich alles verändert sich dramatisch: im Alltag sind Teil flexible Gasschläuche werden, die bereits weitgehend...

Weiterlesen